Offizielle Einweihung des Werkes "EnergiePellets Hosenfeld GmbH"

Wir informieren Sie hiermit über den Anlass des Termins am 23.09.11, 13.30 Uhr in Hainzell.  

Es handelt sich um die offizielle Einweihung des Werkes "EnergiePellets Hosenfeld GmbH" (EPH) in 36154 Hosenfeld-Hainzell. In diesem Werk werden jährlich bis zu 48.000 t Holzpellets erzeugt. Gleichzeitig erzeugt man ca. 11.200 MWh  Grünstrom und ca. 45.000 MWh Biowärme. Die Strommenge entspricht dem Bedarf von ca. 11.000 Menschen. Das Werk wurde in der Zeit von April 2010 bis Dezember 2010 aufgebaut, die Pelletproduktion wurde im Februar 2011 in Betrieb genommen.

Die Firma EPH befindet sich auf dem Gelände  des Sägewerks Gebr. Hosenfeld GmbH & Co. KG und wird durch deren Resthölzer versorgt. Im Sägewerk werden ca. 100.000 fm Nadelholz eingeschnitten und größtenteils in dem dazu gehörenden Hobelwerk und eigener Zimmerei verarbeitet. Ziel der Investition in ein Pelletwerk und ein Biomassekraftwerk waren die weitere Wertschöpfung des Rohstoffes Holz im gleichen Betrieb und somit die Schöpfung eines "integrierten Standortes". Der wertvolle Rohstoff Holz soll möglichst ohne weitere Transportkosten an einer Stelle komplett verarbeitet werden. Das benötigte  Rundholz wird ausschließlich aus regionalen Wäldern des Hauptlieferanten HESSEN-FORST (75 - 80 %) bezogen und die fertigen Produkte sollen sowohl aus ökologischen als auch ökonomischen Gründen regional vermarktet werden. Dies gilt insbesondere für Pellets und Strom.

Die Firma EPH hat neben dem Sägewerk Gebr. Hosenfeld zwei weitere Gesellschafter, welche den gesamte Vertrieb der Pellets übernehmen; und zwar die Westerwälder Holzpellets GmbH und die Vis Nova Trading GmbH. Durch die eigene Marke "Hessen-Pellets" soll der regionale Bezug und die Vermarktung im Nahbereich sichergestellt werden.

Der Anlagenteil Biomassekraftwerk wurde als Contracting-Projekt mit den Stadtwerken Düsseldorf erstellt, um die Finanzierung eines solchen Vorhabens auch für Mittelständler zu ermöglichen. Insbesondere die Erfahrung und das know-how der Stadtwerke Düsseldorf auf diesem Gebiet waren für alle Beteiligten sehr vorteilhaft.

Es wurden bisher acht neue Arbeitsplätze geschaffen, die aufgrund des ausgesprochen hohen Automatisierungsgrades der Anlage von qualifizierten Fachleuten aus der direkten Umgebung des Werkes (alle aus dem Ortsteil Hainzell)  besetzt wurden. Für den gesamten Holzstandort Hosenfeld bedeutet diese Investition Zukunftssicherung und Stärkung der Marktposition.

Technische Informationen: Der Biomasse-Kessel hat eine Größe von 8 MW und wird mit nachwachsenden Rohstoffen (NAWARO) befeuert, dies sind Landschaftspflegematerial, Sägewerksrinde und Waldhackschnitzel.   Bedarf: ca. 20.000 t/Jahr

Die Stromerzeugung erfolgt im ORC-Verfahren (Oriented Rankine Cycle), welches nicht wie herkömmliche Turbinen mit Wasserdampf, sondern mit Silikonöldampf betrieben wird. Der so angetriebene Generator erzeugt 1,4 MW Strom, bei einer angestrebten Laufzeit von 8.000 Stunden/Jahr. Dies reicht aus, um über 4.000 Haushalte mit Ökostrom zu versorgen, dabei werden ca. 16.600 to CO2  vermieden!

Es sind 2 Pelletpressen installiert mit einer Leistung von jeweils ca. 4 t/Std. Die angestrebte Jahreleistung beträgt 40.000 t Holzpellets. Diese werden aus Nadelholzspänen erzeugt und sind sowohl DINplus als auch ENplus zertifiziert. Die Firma EPH ist zur Zeit der neunte Pelletsproduktionsbetrieb, der europaweit die ENplus-Norm erfüllt. Die Lagerkapazität beträgt 6.000 t Pellets in 2 Silos. Die Jahresproduktion an Pellets reicht aus, um ca. 10.000 Einfamilienhäuser klimaneutral zu beheizen.

Die Einweihungsfeier soll dazu dienen, den Produktionsstandort in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und darauf hinzuweisen, dass hier die Klimaziele der hessischen Landesregierung vorbildlich umgesetzt werden. Durch den Brennstoff Holzpellets können größere Mengen CO2 vermieden werden, die Erzeugung von Biostrom macht in der gleichen Größendimension CO2 intensive Stromproduktion überflüssig. Durch regionale Herstellung und Vertrieb werden Transporte minimiert und vermieden (CO2-Footprint). Als Gäste werden neben den Beteiligten an Planung und Bau auch Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft , sowie Staatssekretär Mark Weinmeister vom Hess. Ministerium für Umwelt, Energie und Verbraucherschutz erwartet.

Im Anschluß an die offizielle Einweihungsfeier und Segnung des EPH-Werkes am Freitag, 23.09.2011 lädt das Unternehmen am Samstag, den 24.09.2011 und am Sonntag, den 25.09.2011 zu einem Tag der offenen Tür ein. An beiden Tagen wird von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr neben Werksführungen auch Unterhaltung für die ganze Familie geboten:

Die Besucher erwartet an beiden Tagen ein buntes Programm, u.a. mit folgenden Höhepunkten:
- eine Fachausstellung von Heizungsbauern und Installateuren
- stündliche Werksführungen
- Schauvorführung: Einblasen von Holzpellets
- „HESSSEN PELLETS“ Gewinnspiel mit täglichen Verlosungen
- Hubschrauber-Ründflüge
- Kinderanimation und –betreuung
- Kranfahrten bis in 50 m Höhe
- Holzkunst mit der Kettensäge – Holger Bär „Master of the Chainsaw"
- gastronomische Betreuung im Festzelt durch die Kulturgemeinschaft Hainzell

Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Musikverein Hosenfeld am Samstag sowie die Peter Weisheit Dixieband am Sonntag.

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung, unter Tel. 0171-4718485 (Hr. Hosenfeld) oder Festnetz 06650-207 oder mail ghosenfeld@saegewerk-hosenfeld.de